eltern und kinder

 

Vater, Mutter, Eltern

 

Das erste Kind ist da. Eine Menge Veränderungen geschehen in der jungen Familie. Vater und Mutter müssen rasch ihre neuen Rollen finden. Werdende Eltern reden immer wieder über das Leben als Familie, machen Pläne für den Alltag mit einem Kind – wer sich zum Beispiel in erster Linie zu Hause um das Kind kümmert und wer weiter dem Beruf nachgeht. Und dann ist auf einmal alles Wirklichkeit, und alles anders, das Gefühl von Freude und Glück, von Unsicherheit und Sorge mischen sich, man möchte alles richtig zu machen.

 

Seien Sie beruhigt, Kinder brauchen keine perfekten Eltern, sondern Eltern, die sie zuverlässig umsorgen und auf die sie sich verlassen können. Wie auch immer Sie die Veränderungen und neuen Anforderungen bewältigen - wenn es Ihnen als Eltern gut geht, geht es im Allgemeinen auch dem Kind gut. Doch oft ist es eine besondere Herausforderung an Nerven und Energie. Vieles muss sich im Alltag erst noch einspielen.

 

Denken Sie aber daran, als Mutter oder Vater brauchen Sie auch Zeit für sich selbst und füreinander als Paar.

  • Sprechen Sie als Eltern über Ihre neue Rolle und die gegenseitigen Erwartungen, zum Beispiel wie "ordentlich" der Haushalt sein muss, und versuchen Sie die Arbeiten aufzuteilen.
  • Setzen Sie sich nicht unter Druck: Im Haushalt kann auch schon mal etwas zurückstehen.
  • Wechseln Sie sich, wenn möglich, in der Betreuung Ihres Kindes ab.
  • Fragen Sie Verwandte oder gute Freunde und Freundinnen, ob Sie das Kind einmal für ein paar Stunden betreuen.
  • Tauschen Sie sich mit anderen Eltern aus.

Manchen Eltern gelingt es kaum, vertraut mit ihrem Kind zu werden und eine Beziehung zu entwickeln. Sie tun sich schwer, auf ihr Kind einzugehen, und haben Schwierigkeiten, sich mit ihm auszutauschen und abzustimmen – sie verstehen die Signale und Regungen des Kindes nicht oder können sie nicht intuitiv richtig beantworten.

 

Dazu und zu vielen anderen Themen können Sie hier nachlesen, was Fachleute und Eltern sagen.

 

Beispiel Pubertät: Für viele Eltern ist die Pubertät der Kinder wie eine Baustelle, die man besser nicht betritt! Konflikte zwischen Eltern und Kindern entstehen und häufen sich in der "Pubertät", der Phase des Übergangs von Jugendlichen ins Erwachsenenalter. Unter Pubertät finden Sie etliche interessante Tipps und Diskussionspunkte für den Umgang mit Pubertierenden (mehr ...).